info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm |

Erster energielog an der SRH Hochschule Hamm war ein voller Erfolg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm veranstaltete am 03.03.2015 den ersten energielog. Zu dem Fachkongress hatten sich knapp 60 Experten aus ganz Deutschland angemeldet. Mit-Organisator und SRH-Professor  Dr.-Ing. Michael Berger hat dazu im Vorfeld gemeinsam mit Herrn Matthias Niederprüm, Geschäftsführer der ISI Management Consulting GmbH aus Düsseldorf eine Studie zum Thema „Organisationsstrategien für Netzbetreiber zur Beherrschung des demografischen Wandels“ erstellt und die Informationen aus den Rückläufern ausgewertet.



Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm veranstaltete am 03.03.2015 den ersten energielog. Zu dem Fachkongress hatten sich knapp 60 Experten aus ganz Deutschland angemeldet. Mit-Organisator und SRH-Professor  Dr.-Ing. Michael Berger hat dazu im Vorfeld gemeinsam mit Herrn Matthias Niederprüm, Geschäftsführer der ISI Management Consulting GmbH aus Düsseldorf eine Studie zum Thema „Organisationsstrategien für Netzbetreiber zur Beherrschung des demografischen Wandels“ erstellt und die Informationen aus den Rückläufern ausgewertet. Die Ergebnisse dieser Studie waren Diskussionsgegenstand des Kongresses und wurden durch Sichten und aktuellen Maßnahmenbeschreibung im Umgang mit den Herausforderungen für die Netzbetreiber durch die Referenten  Herrn Jochen Rausch (Musikchef bei 1LIVE) und Herrn Holthausen (Geschäftsführung der Netzgesellschaft Düsseldorf mbH)  abgerundet. In der anschließenden  Podiumsdiskussion wurde sehr intensiv mit den Teilnehmern diskutiert. 

Das Ergebnis der Studie zeigt u. a., dass auf dem Energiemarkt in Zukunft ein besonderer Mangel bei den Techniker- und Meisterberufen sowie bei den Ingenieuren herrschen wird. Rund 50 Prozent der von uns befragten Unternehmen haben noch keine Maßnahmen zur Begegnung  der Folgen des demografischen Mangel  eingeleitet“, so Prof. Dr. Berger und warnt damit vor einem Fachkräftemangel, der auch so zeigten die Ergebnisse der  Studie die notwendigen Investitionen in das Netz konterkarieren können.

Der erste energielog soll als Anstoß dafür dienen, dieses Problem stärker ins Bewusstsein der Verantwortlichen in der Energiebranche zu rücken und potentielle Lösungswege, welche im Fachkongress erörtert wurden aufzuzeigen. Die frühzeitige Investition in Ausbildung – wie es die Hammer Stadtwerke praktizieren - sei ein erster wichtiger Schritt, sagte der Herr Prof. Dr. Berger. Dieses gelte für alle Netzbetreiber. „Es ist sicher nicht verkehrt in die Schulen zu gehen, um dort den Nachwuchs für sich zu suchen.“

„Wir planen den energielog jährlich stattfinden zu lassen und dabei wechselnde Themen zu behandeln“, sagte Prof. Dr. Berger. Der erste energielog der SRH Hochschule Hamm war aufgrund der vorangegangenen speziell ausgerichteten Studien nicht für die Öffentlichkeit freigegeben. Doch weil das gesamte Thema „Energie(wende)“ ein Feld mit besonders hohem Aufklärungsbedarf in der Bevölkerung ist, plant Prof. Dr. Berger in Zukunft bei anderen Themen eine Öffnung für den Publikumsverkehr.



Web: http://www.fh-hamm.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andre Hellweg (Tel.: 02381/9291-121), verantwortlich.


Keywords: energielog, SRH, Hochschule, Hamm, Logistik, Wirtschaft, Fachkongress, SRH-Professor, Dr.-Ing. Michael Berger, Matthias Niederprüm, ISI Management Consulting GmbH, Studie, Netzbetreiber, Demografie, Energiemarkt, Mangel, Techniker Meisterberufe, Ingenieur

Pressemitteilungstext: 341 Wörter, 2580 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm

Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft ist eine private, staatlich anerkannte und wissenschaftlich akkreditierte Hochschule mit Sitz in Hamm. Sie gehört zur SRH Holding, einer Unternehmensgruppe mit über 10.000 Mitarbeitern. Die Hochschule hat ein klares Profil: Exzellenz, Kompetenz, Innovationsorientierung. Die Hochschule bietet kompakte, anwendungsbezogene Studiengänge an und bildet Fach- und Führungskräfte in den Zukunftsfeldern Logistik, Energiewirtschaft und Betriebswirtschaft aus. Darüber hinaus werden im neu gegründeten „Institut für Sozialwissenschaft“ Sozialarbeiter und Sozialwissenschaftler mit verschiedenen Schwerpunkten ausgebildet.

Die Hochschule bietet ein breites Spektrum an unterschiedlichen Studienmodellen, stets angepasst an die sich verändernden Lebenslagen der Studierenden. Ganz gleich, ob diese sich für ein Präsenzstudium, ein Duales Studium, für das Fernstudium oder das berufsbegleitende Studium entscheiden; die Hochschule ist eingebettet in ein gut funktionierendes Netzwerk von Institutionen und Unternehmen, von dem unsere Studierenden während des Studiums und darüber hinaus profitieren. Den Studierenden stehen interessante Master-Programme an unserer Hochschule sowie eine spätere Promotion offen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm lesen:

SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm | 21.11.2016

Amtseinführung neuer SRH-Studentenrat – Vorstellung bei Hochschulleitung und Mitarbeitern

Der Stura ist ein Gremium aus Studenten, das jedes Jahr als Sprachorgan der Studierenden gewählt wird. „Unser Studentenrat vertritt bestmöglich die Interessen der Studierenden. Des Weiteren ist der Studentenrat bestrebt, das Zusammenleben und -wi...
SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm | 21.11.2016

9. Absolventenjahrgang der SRH Hochschule Hamm feierlich verabschiedet

Nach den Begrüßungsworten von Prof. Kirst, als Vertreter der akademischen Leitung der Hochschule, richteten Hamms Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann, Bildungsdezernentin und AGH-Vorstandsmitglied Dr. Britta Obszerninks und der ERANUS-Vor...
SRH Hochschule für Logistik und wirtschaft Hamm | 02.11.2016

Langfristige Unterstützung erhalten

Drei der Stipendien werden vom Förderverein der Hochschule ERANUS e.V. vergeben. Das Migrationsstipendium wird von der Akademischen Gesellschaft Hamm gefördert. Wie in jedem Jahr mussten die eingeladenen Kandidaten sich vor der Jury präsentieren u...