info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

GNSS-Modul unterstützt GPS, Glonass, SBAS, Beidou und Galileo

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


London, 22.04.2015. Telit Wireless Solutions, Anbieter im Bereich des Internet of Things (IoT) Enablement, bietet ab sofort das neue GNSS-Modul SE868-V3 an. Das Positionierungsmodul kombiniert GPS, Glonass, Beidou, Galileo und SBAS. Dies ermöglicht noch exaktere und leistungsstärkere Anwendungen bei der Positionsverfolgung und Navigation.

 

Bei nur -162 dBm liegt die Empfindlichkeit des SE868-V3 bei der Navigation, im Falle einer Positionsverfolgung sind es -166 dBm. Dies verbessert vor allem in problematischen Umgebungen wie etwa in dicht bebauten Stadtgebieten die Leistung. Das GNSS-Modul ist nicht nur mit dem Vorgängermodell SE868-V2 und dem JF2 pinkompatibel. Zudem kann es GPS- und Glonass- oder GPS- und Beidou-Konstellationen gleichzeitig verfolgen und ist Galileo-fähig.

 

Bei einer 11 x 11 mm großen QFN-Bauform verfügt das SE868-V3 über einen Basisband-Prozessor, SQI-Flash-Speicher und einen GNSS-Chip mit integriertem Signalverstärker (LNA, Low Noice Amplifier). Das extrem empfindliche RF-Frontend ermöglicht Multi-GNSS-Satellitenerkennung in Innenräumen und hohe Qualität bei der Navigation unter schwierigen Bedingungen im Freien. Für eine größere Genauigkeit der Standortbestimmung unterstützt das GNSS-Modul die Einspeisung von Ephemeriden (A-GPS) sowie das Satellite Based Augmentation System (SBAS). Die integrierte Software-Engine ist in der Lage, Ephemeriden auf Basis der von GNSS-Satelliten versandten, vom Modul empfangenen und im internen Flashspeicher zwischengespeicherten Daten für einen kurzen Zeitraum lokal vorherzuberechnen.

 

„Das SE868-V3 ist als Hightech-Produkt das jüngste Glied in einer Kette innovativer Produkte für die Positionsbestimmung, die auf mehr als zwanzig Jahren Erfahrung mit der Entwicklung von GNSS-Anwendungen beruht“, sagt Felix Marchal, Chief Product Officer bei Telit. „Unsere Produkte sind mit der GPS-Konstellation ebenso kompatibel wie mit dem russischen Gegenstück Glonass und Beidou in China.“

 



Web: http://www.telematik-markt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054–540 ), verantwortlich.


Keywords: Ortung, Big Data, IT, Telematik, Auftragsmanagement, Fahrzeug, Vernetzung, Routen, Planung, Verfolgung, Logistik, Fuhrpark, RFID, Nutzfahrzeuge, GPS

Pressemitteilungstext: 259 Wörter, 2069 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 21.02.2017

Forschungsprojekt: Autonom disponierendes Transportmanagementsystem

Hamburg, 21.02.2017. Die initions AG hat jetzt unter dem Namen ROAD ein Forschungsprojekt initiiert, in dessen Rahmen das Transportmanagementsystem Opheo zu einem autonomen selbstdisponierenden System weiterentwickelt werden soll. Ziel ist, dass die...
Telematik-Markt.de | 20.02.2017

Neue Module erweitern das Telematik-Angebot der EGO FTS GmbH

Beelen, 20.02.2017 (msc). Das Unternehmen EGO FTS GmbH aus Beelen im Münsterland bietet in diesem Jahr gleich eine ganze Palette an neuen Telematik-Modulen für Fuhrparks. Fahrerdaten-, Tätigkeitsberichte-, Tacho- und Fahrerkarten-Modul wurden n...
Telematik-Markt.de | 20.02.2017

Anwendertest: Qualität statt Quantität bei den Fuhrparkdaten

Löningen, 20.02.2017 (msc). Wer über einen großen Fuhrpark verfügt, bei dem sammeln sich auch viele Daten. Die verschiedensten Interessen müssen berücksichtigt werden. Nicht nur der Kunde soll die bestmögliche Qualität erhalten, pünktlich u...